Anfahrt  |   Login  |  Datenschutz


Bremerhaven, 6.9.2021

Bericht Landesauswahl 2007 weiblich bei „Perspektiven für Talente“

Die erst kürzlich formierte Landesauswahl 2007 weiblich nahm vom 03.-05.09.2021 an „Perspektiven für Talente“ des DBB in Bremerhaven teil. Die Auswahl hatte sich erst eine Woche zuvor zum ersten gemeinsamen Training beim Sommercamp gesammelt. Auch die Veranstaltung startete für die Spielerinnen am Freitag mit einer Trainingseinheit. Diese wurde von Bundestrainer Stefan Mienack geleitet. So konnte er sich einen ersten Eindruck von den Spielerinnen verschaffen.

Am Samstag wurde dann ein Turnier im 5v5 und am Sonntag im 3x3-Modus gespielt.

Der Samstag begann mit dem ersten Gruppenspiel gegen die Auswahl aus Schleswig-Holstein. Es zeigte sich schnell, dass die Spielerinnen hochmotiviert das Turnier angehen wollten. Über die gesamte Zeit wurde das Spiel kontrolliert und jede Spielerin konnte sich zeigen und Akzente setzen. Am Ende stand ein 51:18 Erfolg für die Auswahl zu Buche. Das zweite Gruppenspiel gegen die Auswahl aus Berlin sah dann allerdings schon ganz anders aus. Die Berlinerinnen, die schon länger zusammen trainieren, zeigten der NBV-Auswahl die Grenzen auf. So kamen viele der Spielerinnen noch nicht mehr der hohen Intensität, die ihnen entgegengesetzt wurde, klar. Nur phasenweise funktionierte das Zusammenspiel. Daher stand es am Ende völlig verdient 15:43. Das abschließende Überkreuzspiel gegen die Auswahl Hamburg lief dann fast auf Augenhöhe. Hamburg hatte sich am Anfang einen kleinen Vorsprung herausgespielt, den die NBV-Spielerinnen immer mal verkürzen, aber nicht drehen konnten. So erreichten wir nach der 37:44 Niederlage den 4. Platz im Turnier. Es konnten sich aber alle Spielerinnen mit denen aus den anderen Landesverbänden messen und auch für sich selbst erkennen, welche Arbeit noch vor ihnen liegt.

Für das 3x3-Turnier am Sonntag wurde aus dem Kader zwei Mannschaften gebildet, die gegen anderen Auswahlen spielten, hier dann auch gegen Teams aus Nordrhein-Westfalen sowie Mecklenburg-Vorpommern. Es gab Siege und Niederlagen für die beiden Mannschaften, am Ende konnte aber keines ins Finale vorkämpfen.

Insgesamt kann der NBV zufrieden mit dem Auftritt der Landesauswahl sein, für die folgende Spielerinnen dabei waren:  Sarah Christmann (Eintracht Braunschweig), Anna Gerken (BG 89 Rotenburg/Scheeßel), Svenja Höltken (Osnabrücker SC), Lena Kötter (TK Hannover), Lina Krämer (TV Vörden), Annabella Millere (MTV Wolfenbüttel), Lotta Schiele (BG 74 Göttingen), Finja Wagener (BBC Osnabrück), Meret Rahel Wellmann (TK Hannover), Teodora Zečević (Bremen 1860). Betreut wurde die Auswahl von Christian Greve und den Co-Trainerinnen Svenja Alms und Julia Blohm.


Kontakt  |   Anfahrt  |   Impressum  |   Sitemap  |