Anfahrt  |   Login  |  Datenschutz


Paderborn, 12.9.2021

Der Kader ´08 mnl. beginnt seine Reise in Paderborn

Ein starker Auftritt beim Turnier „Perspektiven für Talente“

Am Freitag, den 10.09.21, trafen sich 12 niedersächsische Talente an der Jugendherberge in Paderborn, um sich das erste Mal als Landesauswahl zu präsentieren. Am Nachmittag wurden die Spieler von den DBB-Verantwortlichen vermessen. Es folgten Sprint- und Sprungtests. Danach ein Training mit Bundestrainer Marius Huth mit dem Schwerpunkt Entscheidungsfindung. Das NBV-Team zeigte von Beginn an ein gutes Miteinander und eine gute Arbeitshaltung.

Ein Turnier im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit den Landesauswahlen der Bundesländer Hessen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein war für den Samstag angesetzt. 4 Spiele à 2 mal 12 Minuten stellten eine große Herausforderung dar.

Der erste Gegner Hessen wurde souverän 47-34 geschlagen. Fehlte in den ersten Spielminuten noch die Geradlinigkeit im Abschluss, zeigte sich das Team da bereits defensiv präsent und reboundstark. Ein 14-5 Lauf zum Ende der ersten Halbzeit gab ausreichend Sicherheit für die zweite Halbzeit, so dass ein ungefährdeter Sieg eingefahren wurde.

Im zweiten Spiel trafen die NBVler auf die Auswahl Hamburgs. Dieses Spiel war defensiv geprägt. Das aus Spiel 1 gewonnene Selbstbewusstsein und die natürliche Spielfreude des NBV-Teams reichte aber bis zur 18. Minute für solides Scoring. Der so erspielte 13-Punkte Vorsprung schmolz in den letzten Minuten, da Hamburg die Intensität erhöhte und der NBV-Kader defensiv ein paar Mal unglücklich agierte. Doch ein Crunchtime-Dreier sicherte den 38-34 Erfolg.

Nach der Mittagspause wartete das stärkste Team dieses Turniers auf die NBV-Auswahl, nämlich Nordrhein-Westfalen/ WBV. Die WBVler wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Der NBV-Kader ließ sich in den ersten Minuten den Schneid abkaufen und wurde überrannt. Es dauerte lange, bis das erste Erfolgserlebnis eingefahren wurde. Zur Halbzeit lag man deutlich zurück und es drohte eine herbe Blamage. In der Halbzeit beschlossen die niedersächsischen Basketballer die Herausforderung des körperlich und spielerisch überlegenen Gegners anzunehmen und die eigenen Qualitäten aufs Feld zu werfen. Es entwickelte sich eine ansehnliche zweite Halbzeit, die nicht nur das Endergebnis in erträglichem Maße hielt (xx-xx), sondern auch allen Beteiligten extrem viel Spaß bereitete.

Zum Abschluss des Turniers traf das NBV-Team auf die Auswahl Schleswig-Holsteins. Beiden Teams war anzumerken, dass sie bereits 3 Spiele in den Knochen hatten. Verlegte Korbleger, ungenaue Pässe, wenig konsequentes Reboundverhalten… es entwickelte sich ein zähes Spiel. Letztendlich konnten die NBVler den Schalter umlegen und einen souveränen Sieg einfahren.

Das Fazit des Turniers fällt positiv aus. 3 Siege sprechen für sich und selbst die Niederlage gegen den WBV brachte die Erkenntnis, dass das NBV-Team auch unter hohem Druck spielerisch überzeugen kann.

Am Sonntag wurde 3x3 gespielt. Die Bundestrainer hatten alle Turnierteilnehmer nach ihrem biologischen Alter in 3 Kategorien eingeteilt und in diesen teamübergreifend gemischte Teams gebildet. In dem daraus folgenden 3x3 Turnier waren alle NBV-Spieler schnell in der Lage, ihre Rolle in ihren jeweiligen Teams zu finden. Allgemein muss man das sportlich faire Miteinander aller Teilnehmer loben. Die Trainer, die sehr zurückhaltend als Court-Aufsicht agierten, waren von dem spielerischen Niveau positiv beeindruckt. So manches Highlight wurde besonders von niedersächsischen Spielern aufs Parkett gezaubert.

In den abschließenden Feedback-Gesprächen saßen zufriedene Coaches mit zufriedenen Spielern am Tisch. Alle Beteiligten waren sich einig, dass dieses Wochenende ein vielversprechender Start für den Kader ´08 mnl. war.


Kontakt  |   Anfahrt  |   Impressum  |   Sitemap  |