Anfahrt  |   Login  |  Datenschutz


Hannover, 17.9.2020

NBV-Hygiene- und Desinfektionskonzept - Update 17.9.

Der NBV-Vorstand hat für die Durchführung aller Spiele im NBV (einschließlich der Regionen) ein Hygiene- und Desinfektionskonzept beschlossen, das ergänzend zum DBB-Konzept Gültigkeit hat.

 

Die Vereine müssen für ihre Halle(n) ein eigenes Konzept entwickeln und dieses auf die örtlichen Gegebenheiten anpassen. Bei einer Zuschauerzahl unter 500 Personen muss dieses Konzept nicht vorher beim örtlich zuständigen Gesundheitsamt eingereicht werden.

 

Aufgrund von Rückmeldungen wurde das NBV-Konzept am 25./26./31.8. und 5.9. in einzelnen (im Text gekennzeichneten) Punkten geändert, u.a. entfällt die Pflicht, die Umkleiderräume während des Spiels erneut zu desinfizieren. Außerdem wurde ein Muster für das Erfassen der Zuschauerdaten beigefügt. Die Spieler auf der Mannschaftsbank müssen keinen Abstand von 1,50 m einhalten.

 

Da es besonders in den sehr jungen Altersklassen von den Erziehungsberechtigten aus verständlichen Gründen z. T. nicht gewünscht wird, dass Fahrgemeinschaften zu den Spielen gebildet werden, haben wir auch bei kleinen Hallen die Möglichkeit zugelassen, dass diese Erziehungsberechtigten dann auch das Spiel verfolgen können und nicht vor der Halle bleiben müssen.

 

Bei Spielen ohne Zuschauer kann der örtliche Hygienebeauftragte auch aus dem Personenkreis A kommen.

 

Hinweis: Die Daten von Zuschauern müssen erst ab einer Zuschauerzahl von 50 erfasst werden.

Cornona-Verordnung vom 25.9.20: Bei mehr als 50 Zuschauern: Gästetickets dürfen nicht verkauft oder auf andere Weise vergeben werden. Eine Regelung, die sich jedoch in erster Linie auf den Profisport bezieht. Sie zielt darauf ab, dass Heimvereine dem jeweiligen Gastverein bzw. dessen Anhängern vorab kein Ticket-Kontingent bzw. keine Tickets zur Verfügung stellen dürfen. Nicht untersagt ist dagegen der Verkauf von Tickets am Tag der Sportveranstaltung durch den Heimverein an einzelne Personen, die Fans des Gastvereins sind.

 

Update 17.9.:

Die Punkte 11 und 25 wurden überarbeitet.

11. Nach dem Umziehen dürfen alle Gegenstände (z. B. Kleidung) in den Umkleideräumen verbleiben, wenn sichergestellt ist, dass die Umkleideräume verschlossen werden und keine fremden Personen die Umkleideräume betreten...

25. Ansprachen in der Kabine sind möglich. Der Mindestabstand von 1,50 m muss nicht eingehalten werden. Es darf aber nur der jeweilige Personenkreis A daran teilnehmen, keine fremden Zuhörer.


Kontakt  |   Anfahrt  |   Impressum  |   Sitemap  |