Anfahrt  |   Login  |  Datenschutz


Hannover, 16.3.2020

MyMentor-Projekt unterstützt junge Trainer in ihrer Entwicklung

Vor zwei Jahren hat der NBV mit der Veranstaltungsreihe “NBV vor Ort” eine Möglichkeit des Austauschwes innerhalb des Verbandes geschaffen. Was 2018 im Kleinen startete konnte man im Folgejahr ganze 89 Teilnehmer an den einzelnen Orten begrüßen. In jeder Runde wurden nicht nur aktuelle Eindrücke vieler Ehrenamtler und Vereine gesammelt, sondern im Anschluss auch statistisch aufbereitet.

 

Aus der damaligen Grafik wird deutlich, dass in der breiten Verbandsstruktur die Rolle des NBV´s vor allem im Bereich Bildung der einzelnen Mitglieder und Strukturen gesehen wird. Bildungsangebote sollen demnach über 40 Prozent der Verbandsarbeit einnehmen. Dieser klare Auftrag wurde in Folge dessen ausgearbeitet und umfassend definiert. 

 

Eines soll dabei zunehmend im Fokus der NBV-Arbeit liegen: Gerade junge Trainer brauchen zu Beginn ihrer Laufbahn umfangreiche Unterstützung im Ehren- und Hauptamt und das nicht nur in basketballspezifischen Themen. Die Qualität und Nachhaltigkeit im Breiten- und Leistungssport hängt maßgeblich von den handelnden Akteuren ab. Um Freude an der Bewegung zu vermitteln, Inhalte zu schulen und eine positive Verknüpfung mit der Sportart herzustellen sind starke und gewachsene Trainerpersönlichkeiten unabdingbar. 

 

 

 

Nachwuchskräfte in der Trainerbranche, ob im Ehren- oder Hauptamt, sind vielerorts Mangelware. Es ist nicht selten, dass auf eine basketballbegeisterte Person mehrere Aufgaben kommen. Für die gezielte und strukturierte Betreuung und Entwicklung von eigenem Nachwuchs im Trainerwesen fehlen häufig schlicht die Ressourcen. 

Als Landesverband wissen wir, dass viele Vereine deshalb Unterstützung zur Qualifizierung von jungen Trainern dankend annehmen. 

 

Mit dem neuen Projekt MyMentor geht der Niedersächsische Basketballverband somit weiter innovative Wege. Vor wenigen Tagen erreichte die Zusage des Deutschen Olympischen Sportbundes über eine umfassende Förderung im Rahmen der Initiative „Trainer in Sportdeutschland“ die Reihen des NBV´s. 

 

In Kooperation mit dem Landessportbund Niedersachsen, der den gemeinsamen Projektantrag ins Rennen geworfen hat, beginnt nun die Umsetzungsphase. „Mit zeitgemäßen Qualifizierungsangeboten, einem verbesserten Personalmanagement und einer gezielten Förderung junger Menschen lassen sich das Image und der Zuspruch zur Trainertätigkeit in Niedersachsen verbessern. So beschreibt der LSB die bewilligten Anträge in seiner Pressemitteilung. Neben dem NBV werden auch der Niedersächsische Turnverband sowie der Landeschwimmverband Niedersachsen mit eigenen Projekten gefördert. 

 

MyMentor richtet sich an junge Trainer aus Breiten- und Leistungssport bis einschließlich 27 Jahren. „Unser Ziel ist es, angehende junge Trainer in ihrer Entwicklung zu begleiten und durch Zielsetzungs- und Coachingprozesse einen geführten Einstieg in das verantwortungsvolle Feld des Trainers zu ermöglichen“ so Johannes Wunder, der als NBV-Bildungsreferent das Projekt begleitet. 

 

Neben regelmäßigen Workshops findet ein kontinuierlicher Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer statt. Ergänzt werden diese Eindrücke durch fachlichen Input von Experten aus verschiedenen Bereichen. Absolutes Novum stellen 14-tägliche Onlinemeetings dar, in denen gemeinsam aktuelle und trainingsrelevante Themen besprochen und reflektiert werden. In allen Projektphasen sollen vor allem Faktoren wie Zielsetzung, Kommunikation, Feedback, Selbstregulierung und Stressmanagement eingegangen werden. 

 

Durch die gewählte Projektart ermöglichen wir kleinen und großen Vereinen aus Niedersachsen eine qualifizierte und externe sowie nachhaltige Betreuung von Nachwuchstrainern.  

 

Nach Abschluss der Maßnahme sollen die betreuten Trainer als Multiplikatoren für die Ausbildung und Entwicklung im Traineramt auftreten. Zusätzlich können die Nachwuchstrainer im Anschluss als Rookie-Mentor ihre Erfahrungen weitergeben und aktiv Coach-the-Coach-Prozesse mitgestalten. Mittelfristig soll es Ziel sein, dass die Ausbildung  

von Nachwuchstrainern verbessert sowie intensiviert und die Jugendarbeit nachhaltig gestärkt wird. 

 

Eine Ausschreibung und weitere Infos zur Bewerbung wird in den nächsten Tagen folgen.