Anfahrt  |   Login  |  Datenschutz


Cuxhaven, 13.12.2018

Rot-Weiss Cuxhaven setzt Basketball-Grundschulliga mit weiterem Turnier fort

Grundschule Ritzebüttel gewinnt den Pokal zum dritten Mal in Folge

 

Rot-Weiss Cuxhaven Basketball hatte mit Unterstützung der Cuxhaven Baskets zu Schuljahresbeginn 2017/18 an drei Cuxhavener Grundschulen ein neues Sport-Projekt gestartet. Mit weiterer Förderung des Niedersächsischen Basketballverbandes (NBV) und der Lotto-Stiftung konnte das Angebot zu Schuljahres Beginn 2018/19 ausgeweitet werden und so wurden Basketball AGs in insgesamt sechs Grundschulen in Cuxhaven eingerichtet.

 

Inzwischen sind nun 3 Monate vergangen und die Kinder sollten in einem kleinen Turnier zeigen, was sie schon gelernt haben. Da drei Schul-AGs einstündig und drei AGs zweistündig durchgeführt werden, spielten diese Schulen zunächst in Gruppen zwei Spiele, um jeweils den Gruppenersten zu ermitteln. Gespielt wurden vier Viertel zu je 4 Minuten und in den Pausen zwischen den Spielabschnitten fanden Spielerwechsel statt und die Coaches konnten taktische Hinweise geben. Gespielt wurde 4 gegen 4, damit alle Kinder in einem Spiel auch zum Einsatz kamen.

 

In der Gruppe mit zweistündiger AGs spielten die Ritzebütteler-, Süderwisch- und Döser Schule gegeneinander. Das Turnier eröffneten die AGs aus Süderwisch, angeleitet von Trainer Marc Gersmann und Döse mit Basketsspieler Jordan Rezendes als Coach. Beide Mannschaften fanden nur schwer ins Spiel und die Ballverluste dominierten die Partie. Nach dem 4. Viertel gewann Döse knapp mit 8:4. Süderwisch hatte anschließend gleich das nächste Spiel gegen die Schul-AG aus Ritzebüttel, gecoacht von deren Lehrerin Lena Hedderich. Der zweimalige Pokalgewinner zeigte sich wieder in Bestform, da auch einige Kinder schon im 2.

 

Jahr an der AG teilnehmen oder in der U12-Mannschaft bei Rot-Weiss Basketball spielen. Ritzebüttel siegte mit 13:3 und die Enttäuschung bei den Kindern aus Süderwisch war riesig, hatten sie doch ihre Mannschaft lautstark angefeuert. Die Entscheidung über den Gruppensieg fiel im dritten Spiel. Obwohl die AG in Döse stark angewachsen ist und die vermeintlichen Leistungsträger ebenfalls im 2. Jahr mitspielen, konnte Ritzebüttel mit 25:2 den Sieg souverän für sich verbuchen und zog somit zur Pokalverteidigung verdient ins Finale ein.

 

In der Gruppe der einstündigen AGs eröffneten die Kinder der Abendrothschule, gecoacht von ihrem Sozialpädagogen und dem Basketsspieler Narku Bergmann und der Grodener Schule, gecoacht von Basketsneuling Kwame Duku das Turnier. Hier zeigten sich die Kinder aus Abendroth durchsetzungsfähiger und gewannen mit 14:2. Sie bestritten auch gleich im Anschluss ihr zweites Spiel gegen die AG der Gorch-Fock-Schule, die von Oluwashore Adenekan betreut wurde. Mit 13:5 landeten sie ihren zweiten Sieg und waren für das Finale qualifiziert. Im dritten Spiel der Gruppe trafen die AGs aus Groden und Gorch-Fock aufeinander. Bei sinkender Konzentrationsfähigkeit gelangen nur wenige Körbe und Gorch-Fock siegte knapp mit 6:4.

 

Im Finale zwischen den Routiniers aus Ritzebüttel und den Neulingen aus der Abendrothschule wurde lange Zeit nur auf einen Korb gespielt. Doch am Ende gelang den Underdogs doch noch ein Ehrentreffer. Ritzebüttel siegte mit 14:2 und nimmt nun schon zum dritten Mal den Wanderpokal mit nach Hause.

 

Alle Kinder hatten trotz Niederlagen Spaß am Spiel und wurden durch die Cuxhaven Baskets mit Freikarten für das nächste Heimspiel belohnt.

 

Text: Birgit Arendt

Fotos: Birgit Arendt, Lena Hedderich


Kontakt  |   Anfahrt  |   Impressum  |   Sitemap  |