Anfahrt  |   Login  |  Datenschutz


Hannover, 14.2.2018

"NBV vor Ort" in Göttingen

Am gestrigen Abend lud der Niedersächsischer Basketballverband e.V. zum zweiten Teil seiner Niedersachsen-Tour „NBV vor Ort“ ein. Im Basketballzentrum Göttingen begrüßte NBV-Präsident Mayk Taherian einige Basketballinteressierte und Vereinsvertreter, die sich von Danny Traupe und Dennis Rokitta über die Arbeit des NBV informieren lassen wollten.

 

Der NBV hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert. Der angestoßene Entwicklungsprozess NBV2020 läuft seit etwas mehr als fünf Jahren, in denen es viele Veränderungen gab. Darüber zu erzählen und berichten, um mehr Transparenz und vor allem Nähe zu seinen Vereinen zu schaffen, hat den Verband veranlasst in den Dialog mit den Vereinen zu gehen. Dieses Angebot stößt auf offene Ohren und wurde zum Auftakt gut angenommen. Es kann aber jetzt schon festgehalten werden, dass dieses Format Zukunft hat und zukünftig immer zu Beginn eines jeden Jahres stattfinden soll. Ganz im Sinne des Verbandsslogans „UnserSpiel!“ wollen wir gemeinsam den Basketball in Niedersachsen noch besser machen.

 

Über Inhalte wurde natürlich auch gesprochen. Die allumfassende Mission des Verbandes „den Basketball in Niedersachsen zu fördern“ gehörte wie auch die Interessenvertretung des Verbandes gegenüber Institutionen wie dem LandesSportBund Niedersachsen, der Politik, Stiftungen und anderen Förderern des Basketballs und Sports im Allgemeinen dazu. Der Verband tritt dabei als Netzwerker auf und positioniert den Basketball entsprechend so, dass die NBV-Vereine einen direkten Nutzen daraus ziehen können.

 

Neben dem Kerngeschäft, dem Spielbetrieb Basketball sowie der Aus- und Fortbildung von Trainern und Schiedsrichtern, berichteten Traupe und Rokitta über die neu hinzugewonnene Projektvielfalt im #NBV. Über verschiedene Projekte konnte Personal eingestellt oder gebunden werden. Projekte machen den Verband gegenüber der o.g. Institutionen attraktiver und sorgen für Aufmerksamkeit. Der Spagat zwischen dem Kerngeschäft und den flankierenden Maßnahmen zur Förderung der Popularität von Basketball, den Projekten, muss natürlich machbar sein. Mittlerweile ist es aber tatsächlich so, dass der NBV durch seine gute und zuverlässige Arbeit, proaktiv angesprochen wird Projekte umzusetzen und somit auch die Chance auf zusätzliche Förderung bekommt. Dann wurde auch die in den letzten Jahren überarbeitete Struktur vom Präsidium bis zu den Ressorts vorgestellt. Der NBV beschäftigt mittlerweile in den unterschiedlichsten Arbeitszeitmodelle 16 Mitarbeiter. Hinzu kommen 82 ehrenamtlich engagierte Mitarbeiter, vom regionalen Spielbetrieb bis zum Präsidium.

 

In Göttingen gab es, wie tags zuvor in Braunschweig einen intensiven Austausch zu kritischen Themen und möglichen Lösungsansätzen. NBV-Präsident Mayk Taherian und sein Team haben die Ergebnisse mitgenommen und werden sie in den Gremien und Ressort platzieren und diskutieren.

 

Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle allen Anwesenden des gestrigen Abends und dabei ganz besonders der BG Göttingen und Frank Meinertshagen für die Räumlichkeiten im Basketballzentrum mit wirklich tollen Rahmenbedingungen.

 

#NBV #UnserSpiel #NBVvorOrt #NBV2020


Kontakt  |   Anfahrt  |   Impressum  |   Sitemap  |