Anfahrt  |   Login


Hannover, 23.1.2018

RastAOK!-Turnier: Josh Youngs Marienschule gewinnt

Riesenspaß am Tag nach dem Spitzenspiel zwischen RASTA Vechta und den Crailsheim Merlins (86:78) regierte auch am Sonntag an der Pariser Straße. Im RASTA Dome trafen sich die neun am RastAOK!-Projekt teilnehmenden Vechtaer Grundschulen zum ersten Turnier der Saison 2017-18. Die Marienschule Oythe gewann vor der Liobaschule und der Christophorusschule.

 

Die in dunklem blau gekleidete, 13 Mann starke, Schul-AG der Marienschule Oythe wird in dieser Saison jede Woche von RASTAs Josh Young trainiert. Angesichts von vier Siegen in vier Spielen am Sonntag mit 58:12 Korbpunkten könnte man von einem Selbstläufer sprechen. In den Finalspielen setzte sich das Young-Team mit 23:0 gegen die Liobaschule von Chris Carter und mit 13:7 gegen die Christophorusschule (Jeremy Dunbar) durch.

 

Eines der packendsten Spiele des Nachmittages hatte sich die von Philipp Herkenhoff betreute Alexanderschule, die mit rekordverdächtigen 19 Kids angetreten war, mit der Grundschule Hagen von Robin Christen geliefert. Herkenhoffs Team gewann das Spiel um Platz 5 mit 15:14 – die korbreichste Partie des Turniers.

 

In der spielfreien Zeit nutzten die insgesamt 97 Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich im VIP-Raum des RASTA Domes von der AOK Niedersachsen spielerisch über gesunde Ernährung und die so wichtige Bewegung aufklären zu lassen. Außerdem hatte der Förderverein der Overbergschule ein reichhaltiges Buffet für Spielende und Zuschauer bereitgestellt. Großen Applaus ernteten dann nicht nur die Teams auf dem Feld, sondern auch die Junior Marleys, welche zwischen Vorrunde und Finalspielen einen tollen Auftritt auf das legendäre Parkett des RASTA Domes legten.

 

Auch bei diesem Turnier des RastAOK!-Projektes wurde eines besonders deutlich: Fair geht vor! Lag ein Akteur am Boden, wurde diesem sofort vom Gegner aufgeholfen – vorbildlich. „Es war ein toller Tag mit vielen spannenden Spielen und einem verdienten Sieger! Mein Dank gilt allen Beteiligten, also den Schulen, den Junior Marleys, den Eltern vom Förderverein der Overbergschule, unserem Moderator Markus Müller und insbesondere Martin Osterloh und seinen Mitstreitern von der AOK. Es ist so wichtig, dass wir schon im jungen Alter ein Bewusstsein für Bewegung, für den Wert von Sport schaffen. Schön zu sehen, dass das Projekt von Jahr zu Jahr großen Anklang an den Schulen findet. Und wunderbar ist natürlich auch, dass die Lehrkräfte ihren Sonntag mit ihren Kids bei uns in der Halle verbringen. Vielen Dank!“, so Thomas König, Leiter des Projektes bei RASTA.


Kontakt  |   Anfahrt  |   Impressum  |   Sitemap  |