Anfahrt  |   Login


Bundesjugendlager 2017

Foto: DBB

Foto: DBB

Am Samstag (30. September) beginnt am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg das diesjährige Bundesjugendlager. Fast 200 Spielerinnen und Spieler aus acht regionalen Auswahlteams des ganzen Landes sind dabei und wollen ihr Können zeigen. Die jährliche Leistungsschau der Talente des Deutschen Basketball Bundes hat in der Vergangenheit bereits vielen Basketballerinnen und Basketballern zur großen Karriere verholfen.

 

In diesem Jahr wird bei den Mädchen der Jahrgang 2002 und jünger gesichtet, bei den Jungen der Jahrgang 2003 und jünger. Die am Ende des Bundesjugendlagers feststehenden Nominierten werden anschließend an einem weiteren Lehrgang im Dezember teilnehmen und dort um die Nominierung der zukünftigen U16- bzw. U15-Nationalmannschaft kämpfen.


Am Samstag finden zunächst Athletiktests statt und am Sonntag, Montag und Dienstag spielen die Auswahlteams in einem Turnier gegeneinander.
Natürlich sind auch in diesem Jahr junge NBV-Talente dabei. Die beiden Teams Niedersachsen/Bremen starten am Samstag um 19 Uhr mit ihren Tests. Ihr erstes Spiel bestreiten sie jeweils am Sonntag um 16 Uhr.


Spielplan
Aktuelle Ergebnisse

Wir freuen uns sehr auf die kommenden Tage in Heidelberg. Die Spieler haben lange auf das Bundesjugendlager hingearbeitet“, berichtet Robert Birkenhagen (Headcoach Jungen/NBV-Landestrainer). Zwar seien seine Jungs bisher in einer Außenseiterrolle angesiedelt, doch das sieht er als Chance, sich noch stärker beweisen zu können und für einen Überraschungseffekt zu sorgen. „Wir haben gerade in den letzten Wochen nochmal große Fortschritte gemacht und gezeigt, dass mit uns zu rechnen ist!“

Auch der Headcoach der Mädchen, Anton Hefele, glaubt an ein erfolgreiches Wochenende. Zwar gäbe es leider einige angeschlagene Spielerinnen, aber gerade aus diesem Grund wurde in den Abschlusslehrgängen noch stärker gearbeitet. „Es ist eine kleine Wundertüte. Aber ich erwarte, dass sich alle Spielerinnen zu 100% reinhängen und wir spielerisch und mannschaftlich den NBV/BBV gut repräsentieren.“ Für das primäre Ziel, möglichst viele Spielerinnen auf die Sichtungsliste zu bekommen, sieht Hefele gute Chancen und appelliert dabei an den Einsatz und die Leidenschaft seiner Mädels auf dem Parkett. „Wir treten mit relativ vielen Spielerinnen (5) des jüngeren Jahrgangs an. Für die ist es eine gute Möglichkeit, auch bereits Erfahrungen für das nächste Jahr zu sammeln.“

Bilder und Aufstellung der Teams auf der DBB-Homepage


Am Dienstag (3. Oktober) um 18 Uhr sollen die ausgewählten Spielerinnen und Spieler dann bekannt gegeben werden.
Der NBV drückt allen Talenten die Daumen und wünscht beim Turnier viel Erfolg!


Wir sind natürlich dabei und berichten auf unserer Facebookseite!


Kontakt  |   Anfahrt  |   Impressum  |   Sitemap  |