Anfahrt  |   Login  |  Datenschutz


 

 

 

Der NBV

Projekte im NBV

Spielbetrieb

Bildungsangebote

Kontakt NBV Geschäftsstelle

Göttinger Chaussee 115
30459 Hannover

Telefon 0511 449853-11
Fax 0511 449853-19
E-Mail info[at]nbv-basketball.de

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

Montag - Mittwoch 9 - 12 Uhr 13 - 16 Uhr
Donnerstag 9 - 12 Uhr 13 - 18 Uhr
Freitag 9 - 14 Uhr  

Termine

03.11. | 09:45
05.11. | 09:30
17.11. | 11:00
24.11.-25.11.
03.12.-04.12.
08.12.-09.12.

























Kontakt









Ihre Anfrage:


Förderer & Partner des NBV

Integration im NBV

Basketball ist eine hochgradig integrative Sportart, die Kreativität fördert, von Vielfalt lebt und somit erfahrungsgemäß für sozial benachteiligte Menschen, Migranten und Geflüchtete ein besonderer Mittelpunkt in ihrem Leben darstellt.

Im Rahmen seiner Integrationsarbeit möchte der NBV ein interkulturelles und sozial engagiertes Zeichen setzen und im Zuge dessen Geflüchtete, Migranten und sozial Benachteiligte in Niedersachsen gemeinsam mit seinen Mitgliedsvereinen für Basketball begeistern.

Die Zielsetzung des NBV besteht hierbei darin, in Niedersachsen flächendeckend mit anderen Organisationen, wie zum Beispiel internationalen Verbänden bzw. Organisationen, Koordinationsstellen von Kommunen und Städten sowie Kreis-/Stadtsportbünden, in der Integrationsarbeit zusammenzuarbeiten. 

"UnserSpiel verbindet!" - Grundschulliga für Niedersachsen

Das Integrationsprojekt „UnserSpiel verbindet!" – GRUNDSCHULLIGA für Niedersachsen ist das bisher größte geförderte Projekt des NBV. Es ist ein Ergebnis des Entwicklungs- und Veränderungsprozesses NBV 2020 und wurde mit Unterstützung und Förderung durch das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport und den LandesSportBund Niedersachsen (LSB) ins Leben gerufen.

 

Das Projekt greift die Basketball-Begeisterung von jungen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund und aus unterschiedlichen sozialen Umfeldern auf. Der NBV möchte „sein Spiel“ Basketball Kindern und Jugendlichen zugänglich machen und den integrativen Charakter „seiner“ Sportart noch mehr herausstellen. Dafür muss die Wahrnehmung von Basketball und von den Basketballvereinen an den Schulen durch gezielte Maßnahmen verstärkt werden. In ausgewählten Regionen Niedersachsens soll die Sportart Basketball an Schulen wieder ein fester Bestandteil des unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Schulsports werden.

 

Vorrangiges Ziel des Projektes ist es zunächst, Kinder und Jugendliche in Bewegung zu bringen, durch gemeinsame Erlebnisse (z. B. Turniere) ein dauerhaftes Interesse für Sport und Bewegung zu wecken und Impulse für persönliche Entwicklungsprozesse zu geben. Das Mitspielen im schulischen Umfeld ist dabei auch eine Vorbereitung auf den Vereinssport. Der Übergang ist jedoch für viele Kinder kein Selbstläufer, sondern muss begleitet und organisiert werden. Klassenturniere, Schul-AGs oder Vereinsgruppen bieten vielfältige Partizipationsmöglichkeiten für junge Menschen. Gefestigte soziale Strukturen, die Schule und soziales Engagement miteinander vereinbar machen, werden nachhaltig geschaffen.

 

Vor diesem Hintergrund wird derzeit an 5 niedersächsischen Standorten (Vechta, Oldenburg, Göttingen, Cuxhaven und Neustadt a. Rübenberge) in enger Kooperation der Projektpartner Schule und Verein darauf hingearbeitet, sowohl die Freude und Begeisterung an der Bewegung zu wecken als auch Fairplay, Integration und soziales Miteinander zu fördern.


Die Initiative hat sich unter der Projektleitung von Danny Traupe (NBV) bereits auf fünf Standorte landesweit ausgeweitet und es zeichnet sich ab, dass noch weitere Standorte dazukommen werden.  Neben den Schul- Basketball-AGs sieht das Projektkonzept auch den sportlichen Wettkampf in Turnierform vor. Außerdem haben die Teilnehmenden die Chance das Basketball Abzeichen in Bronze, Silber oder Gold zu erwerben.


Über die Projektdauer von drei Jahren stellt das Land Niedersachsen über die LSB-Richtlinie „Integration im und durch Sport“ insgesamt 61.400 Euro zur Verfügung. Der NBV freut ich sehr über die umfangreiche Unterstützung und bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen, was er mit einem erfolgreich durchgeführten Projekt zurückgeben möchte.

 

Verantwortungsbürger des NBV

Verantwortungsbürger sind Mitarbeiter bei niedersächsischen Sportverbänden und Sportvereinen, deren Stellen zu 100% vom LandesSportBund Niedersachsen aus Bundesmitteln gefördert werden.

 

Unsere Aufgabe als Verantwortungsbürger beim NBV  ist die Beratung, Begleitung und Vernetzung von Vereinen bei der Kooperation mit Flüchtlingseinrichtungen. Als Verantwortungsbürger agieren wir als Schnittstelle zwischen Vereinen und kommunalen Institutionen, wie Sportbünden, Flüchtlingsunterkünften und sonstigen, lokal einzubindenden Einrichtungen. 

 

Organisatorisch verantworten wir Niedersachsen aufgeteilt in die zwei Bereiche „Nord-West“ (NBV-Bezirke Lüneburg und Weser-Ems) und „Süd-Ost“ (NBV-Bezirke Hannover und Braunschweig). Trotz unterschiedlicher regionaler Verantwortung stehen wir beide im ständigen Austausch miteinander stehen. Dies führt, neben dem für uns sehr wertvollen Wissenstransfer, teils zur gegenseitigen Übernahme von Teilaufgaben in den Regionen des jeweils anderen. Somit haben wir immer Einblick in die Projekte des jeweils anderen haben und können uns gegenseitig unterstützen. Zusätzlich profitieren wir in der NBV Geschäftsstelle davon, an einem Knotenpunkt der Basketballvereine in Niedersachsen zu arbeiten, und können stets auf tagesaktuelle Entwicklungen eingehen.

 

Unsere Mission besteht im Rahmen unserer Arbeit darin, mehr Mitglieder, Engagierte, Spieler, Trainer und Schiedsrichter für den niedersächsischen Basketball zu gewinnen.

Dirk Povey

Meine Motivation beim NBV als Verantwortungebürger tätig zu sein:

"Ich leite seit fast 2 Jahren das Fitnesstraining im Flüchtlingshaus in Osnabrück und habe dort durchweg gute Erfahrungen gemacht. Diese möchte ich nun auf die Arbeit für die Sportart Basketball sowie die Sportvereinsbetreuung und -beratung im Bereich Weser-Ems gerne überführen und weiter ausbauen!"

 

Kontakt

Telefon
E-Mail
0176 45801715
povey[at]nbv-basketball.de

Jochen Michels

Meine Motivation beim NBV als Verantwortungsbürger tätig zu sein:

"Mit meiner Arbeit möchte ich erreichen, dass unser Sport in unterschiedliche Gesellschaftsbereiche vordringt. Menschen, egal welcher Herkunft oder sozialem Status, sollen eine Möglichkeit bekommen, sich dem Basketball anzunähern, um damit eine Zugehörigkeit und ein Teamgefühl zu erfahren."

 

Kontakt

Telefon
E-Mail
0511 449853-11
michels[at]nbv-basketball.de

Leitfaden zur Gestaltung einer erfolgreichen Integration von Migranten, Geflüchteten und sozial Benachteiligten

Der NBV möchte mit dem Integrationsleitfaden seinen Mitgliedsvereinen als unterstützende Service-Leistung eine Möglichkeit zur Gestaltung einer erfolgreichen Integration von Migranten und  Geflüchteten an die Hand geben und damit ein Signal für die Integrationsarbeit im Basketball setzen.

Der Leitfaden ist unter Service/Downloads/Integration zu finden (https://www.nbv-basketball.de/125_Downloads.php).

5.7.2017

NBV schreitet mit Aufbau eines niedersachsenweiten Integrationsnetzwerkes voran

Die beiden Verantwortungsbürger des NBV schaffen ein niedersachsen­weites Integrationsnetzwerk für seine Mitgliedsvereine. Hierbei wurde von beiden neben dem Landessportbund Niedersachsen bereits Kontakt zu Kreis- und Stadtsportbünden in Niedersachsen aufgenommen und eine verbandsinterne Integrationsdatenbank erstellt. Diese beinhaltet u.a. die Ansprechpartner der Kreis- und Stadtsportbünde für den Bereich Integration. Dem NBV ist es wichtig, dass die Vereine auch einen direkten Ansprechpartner zum Thema „Integration“ vor Ort haben.    ... »mehr
27.6.2017

Premiere des NBV beim Integrations-Event "Kicken gegen Vorurteile" in Hannover

Am 24.06.2017 fand im Erika-Fisch-Stadion in Hannover bei etwas durchwachsenem Wetter von 13-18 Uhr das Integrations-Event „Kicken gegen Vorurteile“ statt, welches vom Afrikanischen Dachverband Nord (ADV Nord), der Stadt Hannover und der Polizei Hannover zum 10. Mal ausgerichtet wurde. Neben Spielern aus verschiedenen Ländern meldeten sich auch Spieler der Handicap Kickers Hannover für das Fußball-Turnier an. Somit enthielt das Integrations-Event auch den Inklusions-Gedanken. Der NBV beteiligte sich erstmals bei diesem Event mit einem Streetball-Turnier (3X3), um ebenfalls ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung zu setzen. Am Turnier interessierte Spieler konnten sich im Vorhinein und bis kurz vor Spielbeginn per Facebook oder Mail beim NBV anmelden. Die Spieler wurden per Losziehung den einzelnen Mannschaften zugewiesen, um vordefinierte Mannschaften zu vermeiden und stattdessen eine interkulturelle Kommunikation der Spieler ganz im Sinne des Events zu ermöglichen. Nach einer kurzen Begrüßung des Publikums durch den ADV Nord-Präsidenten, den Polizeipräsidenten der Stadt Hannover, einem Vertreter der Stadt Hannover und der Vizepräsidentin der Region Hannover sowie einer kleinen musikalischen Einlage des Landespolizeiorchesters Niedersachsen begann das Turnier. Beim Streetball-Turnier des NBV wurde von 13:30 - 17:30 Uhr inklusive des Finales gespielt. Die ... »mehr
24.6.2017

"Kicken gegen Vorurteile" - List of our clubs in the area of Hannover

Im Kontext der mehrsprachig ausliegenden Flyer (deutsch, englisch, französisch und spanisch) des NBV beim Integrations-Event "Kicken gegen Vorurteile" kann über den Download "Kontaktverzeichnis Vereine Bezirk Hannover" Kontakt zu den Vereinen des Bezirkes Hannover aufgenommen werden.   Contact our clubs through the download "Kontaktverzeichnis Vereine Bezirk Hannover".     »mehr
20.6.2017

Streetball-Turnier des NBV beim Integrations-Event "Kicken gegen Vorurteile"

Der NBV und der Afrikanische Dachverband Nord wollen zukünftig gemeinsame Wege im Bereich der Integration gehen. Zum Auftakt der Zusammenarbeit beteiligt sich der NBV am Integrations-Event „Kicken gegen Vorurteile“ in Hannover, welches von dem Afrikanischen Dachverband Norddeutschland (ADV Nord e.V.) sowie der Landeshauptstadt Hannover und Polizei Hannover am 24.06.2017 ausgerichtet wird, mit einem eigenen Streetball-Turnier.    Der NBV möchte dort gerne Geflüchtete, Migranten und sozial Benachteiligte für Basketball begeistern. Das Event findet dieses Jahr in seiner 10. Auflage statt. Hierfür haben sich bereits namhafte Persönlichkeiten aus Politik und Sport, wie zum Beispiel Stefan Schostok, Oberbürgermeister der Stadt Hannover, Herr Kind, Präsident von Hannover 96 und Herr Dr. Schneider, Vorsitzender der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung ... »mehr
24.4.2017

Information über ausgewählte Fördermöglichkeiten im Bereich Integration für Mitgliedsvereine des NBV

Die Integration von Flüchtlingen, Migranten und sozial Benachteiligten in unsere Gesellschaft ist eine aktuelle und besondere Herausforderung, die auch der NBV unterstützen möchte. Im Folgenden werden seinen Mitgliedsvereinen 4 ausgewählte Fördermöglichkeiten im Bereich Integration seitens des LandesSportBundes Niedersachsen vorgestellt.   1) Zielgruppenspezifische Angebote Sportangebote, die sich an den speziellen Bedürfnissen und Voraussetzungen der jeweiligen Zielgruppe vor Ort ausrichten, können pauschal mit bis zu 1.000€ für die ersten 12 Monate und bei erneuter Antragstellung mit 600€ für die zweiten 12 Monate bezuschusst werden. Anschließend sollten sie als ... »mehr
5.4.2017

NBV setzt auf Integration von Geflüchteten, Migranten und sozial Benachteiligten

Der NBV möchte ein interkulturelles und sozial engagiertes Zeichen setzen und im Zuge dessen Geflüchtete, Migranten und sozial Benachteiligte in Niedersachsen gemeinsam mit seinen Mitgliedsvereinen für Basketball begeistern. Die Zielsetzung des NBV besteht hierbei darin, in Niedersachsen flächendeckend mit anderen Organisationen, wie zum Beispiel internationalen Verbänden bzw. Organisationen, Koordinierungssstellen von Kommunen und Städten sowie ... »mehr

Kontakt  |   Anfahrt  |   Impressum  |   Sitemap  |